logo_sprint.png

Kanu-Rennsport WM 2018 in Portugal

 
Vom 23. bis zum 26. August finden im portugiesischen Montemor-o-Velho die diesjährigen Kanu-Rennsport Weltmeisterschaften statt. Zu diesem internationalen Saisonhöhepunkt erwartet die ICF International Canoe Federation ca. 1.500 Teilnehmer aus rund 80 Ländern. Die deutsche Nationalmannschaft tritt mit 12 Athleten an.

Die ab 2002 errichtete Wettkampfanlage verfügt über eine 2.000 Meter lange Hauptstrecke mit der üblichen Unterteilung in neun Bahnen. Daneben befindet sich ein ebenso langer, aber durch eine ca. 50 Meter breite Insel getrennter Kanal, der von den Aktiven zum Ein- und Ausfahren genutzt wird, damit der Wettkampfbetrieb ungestört und ohne Wellengang stattfinden kann. Allerdings gilt die Strecke unter Kanuten und Ruderern als windanfällig. Deswegen wird am Rand der Strecke eine Netzkonstruktion errichtet, die für möglichst faire Bedingungen sorgen soll. Das Wasser, das dem 1,60 bis 3 Meter tiefem Becken zugeführt wird, stammt aus dem Rio Mondego, der ca. 20 Kilometer von Montemor-o-Vehlo entfernt bei Figuaro da Foz in den Atlantik mündet.

Es werden Entscheidungen bei den Damen und Herren im Kajak und Canadier im Einer, Zweier und Vierer über 200m, 500m, 1.000m und 5.000m ausgetragen.
 

Rennkalender

TV und Live-Streams